Mittwoch, 12. Oktober 2016

Spiele in der virtuellen Realität

In einem unserer letzten Artikel haben wir Virtuelle Realität und den derzeitigen technischen Stand beleuchtet – da ist es höchste Zeit ein paar Spiele für HTC Vive, Oculus Rift, Smartphone/Google Cardboard und dem neuesten Mitglied in der VR-Familie PlayStation VR vorzustellen.

VR
(Möglicherweise sind nicht alle Spiele auf allen Plattformen erhältlich.)

Star Trek Bridge Crew
Titel mit bekannten Franchise-Namen erhalten meist automatisch mehr Hype und Aufmerksamkeit. Um Star Trek war es da eher etwas ruhiger – ja, es gibt Spiele zu den Serien und den Filmen, aber es ist keine Game Content Maschine wie Star Wars zum Beispiel. Doch mit diesem VR-Titel scheint das ultimative Star Trek Spiel gefunden – Star Trek Bridge Crew von Ubisoft. Mit seinen Freunden betritt man die Brücke der USS Egis und macht sich auf neue Welten zu erkunden. Für alle Star Trek Fans wird das ein besonderer Moment – endlich an Bord des Sternenschiffes stehen, endlich dabei sein. Dies ist definitiv ein Highlight der Neuerscheinungen im Herbst.

Eagle Flight
Einmal wie ein Vogel frei fliegen. Dank virtueller Realität, kann man die Erfahrung jetzt einmal hautnah nachempfinden in Eagle Flight, ebenfalls von Ubisoft. Die Szenerie ist wunderbar gewählt mit dem post-apokalyptischen und dennoch romantischen Paris (Eiffelturm und Notre Dame inklusive). und auch hier kann man wieder mit Freunden zusammenspielen. Es scheint auch notwendig zu sein – in der Gameplay Demonstration auf der E3 spielten zwei Teams gegeneinander, um Hasen zu fangen und zum Nest des Teams zurückzubringen. Es ist etwas seltsam, dass die Adler aufeinander schießen können, aber VR-Fans sollten es diesen Herbst einmal ausprobieren.

The Unspoken
The Unspoken von Entwickler Insomniac Games kommt da etwas düsterer und fantastischer daher. Uns erwarten Magie, Duelle und eine dunkle Atmosphäre. Zauber wirkt man mit den Händen, um sie dann auf den Gegner zu schleudern. Der Trailer sieht vielversprechend aus, vielleicht ein wenig wie eine moderne Version von Fable Journey für Kinect, nur eben mit Headset anstelle „einfach nur“ vor dem Bildschirm zu sitzen. Das Spiel kommt diesen Winter in die Läden.

Project Cars
Natürlich dürfen die klassischen Spiele in einem neuen Gewand auch nicht fehlen – Autorennen gehören von Anfang an zu Videospielen dazu und Project Cars bringt das Genre in die neue Ära. Mehr als je zuvor wird man sich als Teil des Cockpits fühlen, mehr als je zuvor wird man sich fühlen, als sein man auf der Strecke. Dies wird bestimmt in kürzester Zeit ein moderner Klassiker. Ein Muss für alle VR-Neulinge.

VR-Entertainment
Doch es scheint, dass Spiele nicht die einzige Richtung sind, die virtuelle Realität gehen kann und wird. Schon jetzt gibt es einige faszinierende interaktive Filme. Penrose Studios haben schon zwei originelle und hochgelobte Filme entwickelt, The Rose and I und Alumette. Diese sind sogar kostenlos erhältlich, ein Blick lohnt sich also in jedem Fall. Laut dieser Infografik von Gutscheinsammler werden neben Spielen und Filmen wohl auch „Wissensprogramme“ ihren Platz in VR finden. So gibt es interaktive Anatomie Modelle (Organon VR Anatomy) oder naturgetreue Sternenkarten (Star Chart).

Ob virtuelle Realität ein eigenständiger Spielezweig wird, oder wie Kinect ein nettes Gimmick für Zwischendurch bleibt, ist noch nicht abzusehen. Noch werden die Technologien weiterentwickelt, noch steht VR-Entertainment am Anfang seiner Möglichkeiten. Wir dürfen gespannt sein, was in den nächsten Monaten und Jahren noch auf uns wartet.

Kommentare:

  1. Leider wirken die meisten VR-Spiele wir kleine mini-Spiele. Das erinnert mich stark an Kinect, Eye-Toy und Co.

    So bleibt es abzuwarten ob sich VR durchsetzten wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, als die ersten Smartphones auftauchten, haben auch viele Leute gesagt, dass es unnötig sei, da man ja alles auch am PC machen kann. Heute kann man sich Smartphones mit Internet und Kamera gar nicht mehr wegdenken. Das liegt aber auch daran, dass Smartphones richtig nützlich im Alltag sein können.

      VR ist nicht nur eine Spielerei, sondern wird schon länger in der Industrie und beim Militär genutzt, um Situationen und Objekte im 3D-Raum zu visualisieren. Aber wenn es darum geht, VR spielerisch zu nutzen, dann geben ich dir recht. Es muss noch viel an der Technik und an den Spielen und Spielideen gearbeitet werden, damit VR in der Gaming-Branche auch Zukunft hat.

      Sehr interessant ist VR Mixed Reality mit Greenscreen, denn da kann man direkt über eine Software sehen, was der andere Spieler in seiner 3D Welt sieht:
      https://www.youtube.com/watch?v=d4tn0eD0Nx4

      Löschen