Donnerstag, 9. März 2017

Für jeden etwas: Moderne Browsergames

Heute sind Browsergames ein fester Bestandteil innerhalb der Game Community. Die Geschichte der Browsergames reicht bis in die 1990er Jahre zurück, als mehr und mehr Privatpersonen Zugang zum Internet erhielten und Entwickler die Möglichkeiten erkannten die sich für Browser-basierte Spiele ergeben. Anfänglich waren die Games zwar eher schlicht und eher im Bereich der Mini Games einzuordnen, mittlerweile hat sich dies aber grundlegend geändert, die Auswahl und die Vielschichtigkeit moderner Browsergames sind nahezu grenzenlos.

Browsergames

Eine allgemeingültige Definition gibt es wohl nicht, Browsergames zeichnen sich jedoch allesamt dadurch aus, dass sie kostenlos sind, keine Installation notwendig ist und sie sofort spielbar sind. Oftmals werden Premium Inhalte angeboten, über die sich die Entwickler finanzieren. Diese Premium Inhalte sind jedoch nicht zwingend erforderlich um das jeweilige Spiel zu spielen.

Schnelle Entwicklung

Noch in den 2000er Jahren waren Browsergames eher witzige Minigames als ernstzunehmende Spiele. Grund dafür waren unter anderem die damals vorherrschenden technischen Möglichkeiten (Internetgeschwindigkeit etc.). Heutzutage können viele Browsergames in Sachen Grafik und Spielumfang mit kostenpflichtigen titeln mithalten und die Spiele werden stetig komplexer.

Candy Crush

Riesige Auswahl

Die Genrevielfalt innerhalb der Browsergames ist enorm hoch. Neben Spielen aus den Bereichen Sport, Action, Abenteuer oder Horror sind es vor allem Quizspiele und Multiplayer Rollenspiele die die Leute für Browsergames begeistern. Zusätzlich gibt es viele kurzweilige Browsergames, darunter viele alte Arcade Klassiker oder auch Casinospiele. Wer noch nie in ein Casino oder eine Spielhalle von innen gesehen hat, kann sich in diversen Online Casinos wie etwa 888casino, ein kostenloses Bild von Blackjack, Poker, Slotmachines und Co. machen.

Mobile Geräte an der Entwicklung beteiligt

Auch da mittlerweile fast jeder ein mobiles Endgerät mit Internetverbindung besitzt, erfreuen sich die Browsergames wachsender Beliebtheit. Nicht nur lange Gamingsessions, sondern gerade das kurzweilige Zocken unterwegs macht Browsergames für viele interessant. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Lange Ladezeiten oder Installationen entfallen komplett und es ist möglich die verschiedenen Spiele schnell anzutesten um zu sehen ob sie einem zusagen oder nicht. Insbesondere Gelegenheitsspieler nutzen diese Games um sich mal eben abzulenken. Sei es in der Pause oder im Bus - für eine kleine Runde ist immer Zeit.


Browserspiele

Wie sieht die Zukunft der Browsergames aus?


Man kann davon ausgehen, dass sich Browsergames in der Zukunft mehr und mehr an "normale" Spiele anpassen werden. Gerade in Bezug auf Umfang und Grafik. Die Grenze zwischen Kauftiteln und Browsergames wird wahrscheinlich verschwimmen, vielleicht verschwindet auch der Begriff "Browsergame". Durch zusätzliche Inhalte könnten sich auch größere Entwicklerstudios finanzieren. Selbstverständlich kann man die genaue Entwicklung nicht exakt vorhersagen, dennoch ist es nur wahrscheinlich, dass sich die Qualität in den nächsten Jahren zunehmen wird. Auch möglich ist es, dass neue Zielgruppen (Rentner oder ältere Personen) "erschlossen" werden.

Alles in allem ist die Welt der Browsergames riesig und das Internet voll mit interessante Games für jeden Geschmack. Sogar Pro7 hat mittlerweile eine eigene Sektion, die sich mit Browsergames beschäftigt. Eine Stichwortsuche im Internet bietet schnell passende Suchergebnisse, sei es nun "Browsergame Mittelalter", "Browsergame Casino" oder "Browsergame Strategie". Alle großen Gamingseiten küren zudem regelmäßig die aus ihrer Sicht besten Browsergames.

Keine Kommentare:

Kommentar posten