Dienstag, 29. Oktober 2019

iPhone und Android - zwei verschiedene Welten

Es wird oft die These aufgestellt, dass iPhone und Android zwei verschiedene Welten sind und sicherlich hat diese Behauptung durchaus ihre Berechtigung. Dies liegt unter anderem an der unterschiedlichen Handhabung der Betriebssysteme von Seiten der Smartphone-Industrie, besonders aber an der Unternehmensphilosophie der Marke Apple.



Die Marktanteile von Apple und Android

Ganz klar im Vergleich der Marktanteile liegt Android vor dem Apple-eigenen Betriebssystem IOS mit etwa 80 zu 20 Prozent. Microsoft hat mittlerweile eingesehen, den Trend auf dem Smartphonemarkt verschlafen zu haben, und konnte sich mit seinem Windows 10 Mobile nicht durchsetzen. Der hohe Anteil an Android Geräten liegt natürlich daran, dass das Betriebssystem IOS von Apple exklusiv für die eigenen Geräte konzipiert wurde, während Android für fast alle anderen Firmen wie Samsung, Huawei, Sony oder die Google Geräte verfügbar ist und auf die jeweilige Marke individuell angepasst werden kann. Man spricht in diesen Fällen von einem geschlossenen Betriebssystem bei IOS und einem offenen Betriebssystem bei Android.

Die Unterschiede von offenen und geschlossenen Betriebssystemen

Von einem offenen Betriebssystem reden wir im Falle Android. Dies bedeutet, dass jeder App Anbieter seine Produkte unabhängig von einer genaueren Prüfung, dem Markt zur Verfügung stellen kann. Dies hat die Gefahr zur Folge, sich sehr schnell eine Schadsoftware herunterzuladen, sich einen Virus einzufangen oder das gefährliche Spyware im Hintergrund installiert wird, welche persönliche Daten, wie gespeicherte Bankverbindungen auslesen und verwerten kann. Android Nutzer sollten deshalb zusätzlich ein gutes Sicherheitspaket auf ihrem Gerät installieren, um auf der sicheren Seite zu sein. Zum Beispiel bietet Norton ein Sicherheitspaket speziell für Smartphones und Tablets an. Anders verhält sich dies bei dem geschlossenen Betriebssystem von Apple. Im firmeneigenen Appstore erhalten Sie nur Produkte, die auch vorher von Apple auf Herz und Nieren geprüft und abgenommen wurden. Aufgrund dessen, haben Apple Geräte selten Probleme mit Viren, denn auch die IOS-eigene Firewall ist nur schwer, wenn nicht fast unmöglich zu knacken. Apple Nutzer benötigen daher kaum ein Sicherheitspaket, auch wenn diese für IOS angeboten werden. Man kann in diesem Fall davon ausgehen, dass man in Sachen Apps unter IOS keine Fehler macht, während man bei Android vielleicht zweimal hinschauen sollte, was man sich da auf das Gerät installiert.

Der Bereich Sportwetten und das Smartphone

Seit der Bereich Sportwetten in Deutschland salonfähig wurde, hat natürlich auch die Softwareindustrie diesen Markt für sich entdeckt. Und tatsächlich ist es mittlerweile so, dass die meisten Sportwetten vom Smartphone aus abgeschlossen werden, denn es ist die bequemste Möglichkeit, auf die Schnelle einen heißen Tipp abzugeben. Aber auch hier sollte man aufpassen, denn gerade im Glücksspielgeschäft machen sich auch schwarze Schafe breit. Hier gilt genau das Prinzip, was vorhin beschrieben wurde.

Wer ein Apple Gerät nutzt, braucht sich eigentlich keine großen Sorgen zu machen, da die Software vorher vom Konzern abgenommen und genehmigt werden musste.

Android Nutzer sollten sich allerdings vorher über den Anbieter informieren, bevor sie die App auf ihr Gerät installieren. Grundsätzlich sollten Sie Anbieter nehmen, die auch aufgrund der Fernsehwerbung einen seriösen Ruf haben. Mit einer App von sportwettenfuchs.com beispielsweise, wird man nicht viel verkehrt machen.

Grundsätzlich funktionieren die meisten Apps auf beiden Betriebssystemen und nur einige wenige laufen nicht auf Apple oder nicht auf Android. Einige können aber auch auf einem Samsung Gerät laufen und funktionieren wiederum unter Sony nicht. Jetzt fragen Sie natürlich zu Recht, wie kann das denn sein, denn beides sind doch Android Geräte. Dies liegt daran, dass einige Android Betriebssysteme individuell auf die Marke programmiert wurden. Sie erkennen dies daran, dass die Oberfläche anders gestaltet ist. Hier kann es durchaus sein, dass der Hersteller gewisse Auflagen einprogrammiert hat und Verträge mit unterschiedlichen App Anbietern hat, die nicht kompatibel sind. So kann zum Beispiel auf der Android Oberfläche der Amazon Tablets kein Sky Go installiert werden, während dies bei Samsung problemlos klappt. Hier hat der Hersteller der App einen exklusiven Vermarktungsvertrag mit dem jeweiligen Gerätehersteller. Zum Glück funktionieren aber die meisten Sportwetten-Apps, wie die von sportwettenfuchs.com, auf beiden Systemen. Kein Wunder, schließlich werden inzwischen über 85% der Wetten am Smartphone abgeschlossen.

Die Auswahl bleibt schwierig

Wie Sie sehen, bleibt die Auswahl des richtigen Betriebssystems und des richtigen Gerätes schwierig. Während Apple durch Exklusivität und durch sein geschlossenes IOS glänzt, bietet Android mehr Freiheiten, die aber auch gewisse Gefahren bergen. Entscheiden Sie selbst, wohin Sie tendieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten