Samstag, 9. November 2019

Mit der richtigen Strategie mehr aus Sportwetten herausholen

Wer hin und wieder an Sportwetten teilnimmt, der sollte das nicht ohne eine passende Strategie tun. Natürlich bringt es auch Spaß, wenn ganz unvoreingenommen an das Wettvorhaben herangegangen wird. Wer mit Köpfchen spielt, der kann jedoch die Chancen ungemein erhöhen, öfter Gewinne zu erzielen. Zur Auswahl stehen diverse Möglichkeiten.



Die Wettquote - keine feste Größe

Bevor es um konkrete Strategien geht, sollten sich Verbraucher erst einmal im Klaren darüber sein, was Anbieter mit dem Term "Wettquote" meinen. Die Quote wird in der Regel vom Anbieter vorgeschlagen. Natürlich haben Wettende die Möglichkeit, die konkrete Quote auszuschlagen oder anzunehmen.

Der Anbieter sieht sich in einem ersten Schritt das betreffende sportliche Ereignis an und legt die Wahrscheinlichkeit für oder gegen einen Sieg verschiedener Teilnehmer fest. Anschließend errechnet er seine möglichen Gewinnmargen. Aus diesen beiden Faktoren setzt sich die Wettquote zusammen. Welchen Betrag Teilnehmer letztlich gewinnen können, wird berechnet, indem die Wettquote mit dem konkreten Einsatz multipliziert wird.

Durch das Setzen auf Unentschieden zum Gewinn

Wettende haben die Möglichkeit, eine sogenannte Progressive Unentschieden Wette einzugehen. Indem Verbraucher auf ein Unentschieden - zum Beispiel bei einem Fußballspiel - tippen, verdreifacht oder verdoppelt sich der Gewinn, sofern sie richtig liegen. Im Prinzip stehen die Chancen, je nach Spiel, ähnlich oder gleich wie beim Setzen auf einen Gewinner. Allerdings erhalten Wettende bei einem Unentschieden deutlich mehr Geld.

Boni effektiv nutzen


Viele Anbieter von Sportwetten locken Kunden mit verschiedenen Boni. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um eine reine Marketing-Masche, sondern um eine reelle Chance auf eine Erhöhung des Gewinns. Vor allem bei der Neueröffnung eines Kontos beim Buchmacher erhalten viele Kunden zum Beispiel einen Willkommens-Bonus.

Bevor sich Verbraucher für einen Anbieter entscheiden, sollten sie sich das Bonussystem genau ansehen. Unabhängige Vergleichsportale wie wettbonusxxl.com können hier helfen. Gibt es beim Anbieter in regelmäßigen zeitlichen Abständen auch Boni für solche Kunden, die bereits länger dabei sind? Falls ja, lohnt sich der Einstieg leicht doppelt. Vor der nächsten Wette sollten die verfügbaren Boni angesehen und genutzt werden.

Diese Sportarten sind vielversprechend

Ein Teil der richtigen Strategie ist es auch, die richtige Sportart für die nächste Wette zu wählen. Bei den hiesigen Anbietern entscheiden immer Menschen darüber, welche Wettquote festgelegt wird. Diese Personen können unmöglich über sämtliche existierende Sportarten Bescheid wissen. Aus diesem Grund sind die Chancen bei beliebten Disziplinen wie Tennis, Fußball oder Autorennen manchmal niedriger.

Wer einen möglichst hohen Gewinn erzielen möchte, der setzt auf Randsportarten. Von diesem haben die Buchmacher selbst in der Regel nur wenig Ahnung. Die logische Konsequenz: Anbieter setzen beim Festlegen der Wettquote auf Statistiken statt auf eigenes Wissen. Wenn sich Wettende im Gegensatz dazu mit dem Sport auskennen, erhöht das die Chancen ungemein.

Systemwetten oder Kombiwetten?

Auch hier spielt die richtige Strategie eine wichtige Rolle. Generell sind die Wettquoten bei der sogenannten Kombiwette höher und somit vermeintlich attraktiver für Teilnehmer. Die Wahrscheinlichkeit, tatsächlich etwas zu gewinnen, ist bei der Systemwette allerdings deutlich höher. Setzen Teilnehmer nur ein einziges Mal auf das falsche Team oder einen Spieler, so ist der Gewinn hinüber.

Bei der Systemwette wird das Risiko besser verteil. Je mehr Einzelwetten mit zu der gewählten Systemwette zählen, desto geringer ist das Risiko für einen totalen Verlust.

Value Bet - eine Strategie mit Köpfchen

Vor allem die erfahrenen Teilnehmer im Segment Sportwetten setzen auf die beliebte Strategie mit dem Namen Value Bet. Hierbei geht es darum, auf ein Team oder auf einen Spieler zu setzen, der mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit gewinnt. Ob das der Fall ist, wird anhand von Statistiken errechnet. Eine ansprechende Quote sollte die Wette ebenfalls mitbringen.

Wenn die Chance für einen Sieg bei mehr als 80 Prozent liegt und der Anbieter eine geringere Wahrscheinlichkeit annimmt, dann handelt es sich hierbei um eine Value-Bet-Wette. Diese ist dann realisierbar, wenn die errechnete Wahrscheinlichkeit höher ist, als die Wahrscheinlichkeit laut Quote.

Keine Kommentare:

Kommentar posten