Freitag, 22. November 2019

Sportwetten - Faszination ungebrochen

Es gibt kaum jemanden, der sich noch nicht ausgemalt hat was man mit einem großen Gewinn anfangen würde. Dabei sind die Wünsche bei jedem unterschiedlich: die einen möchten aus dem Alltag ausbrechen und während einer Weltreise in exotische Länder fahren, andere wiederum würden sich den Traum von einem Sportwagen oder einer luxuriösen Villa erfüllen. Oder einfach den Job, der zur Routine geworden ist, aufgeben und in einem anderen Bereich mit finanzieller Sicherheit neu durchstarten. Genau diese insgeheimen Träume sind es, die Menschen seit Jahrtausenden dazu bewegen Sportwetten aufzugeben.



Sportwetten blicken auf lange Tradition zurück

„Wetten, dass ich schneller beim nächsten Baum bin als du?“, solche und ähnliche Aussagen hört man auf jedem Kinderspielplatz. Das Wetten, also den Ausgang eines Ereignisses richtig vorherzusehen, scheint uns fast im Blut zu liegen. Aus den Geschichtsbüchern ist bekannt, dass schon in der Antike Wetten zu den beliebten Freizeitbeschäftigungen zählten. Im berühmten Circus Maximus traf man sich, um bei Wagenrennen den Sieger vorherzusagen. Auch im heutigen Kroatien, genauer gesagt in Pula gab es ein großes Amphitheater. In der Stadt auf der Halbinsel Istrien feuerten bis zu 26.000 Besucher Gladiatoren an.

Die Tradition um Geld oder Wertgegenstände zu wetten ist so alt wie Sportwettkämpfe selbst. Die ersten Aufzeichnungen aus dem alten Griechenland gehen auf das Jahr 676 v. Chr. zurück als bei den 23. Olympischen Spielen nachweislich Vermögen eingesetzt wurde. Im Mittelalter hingegen verbot die Kirche in vielen Regionen sämtliche Art von Glückspiel. Gewettet wurde während dieser Zeit ausschließlich im privaten Rahmen, wie z.B. auf Ritterturnieren.

Ab dem 18. Jahrhundert erlebten Sportwetten eine wahre Renaissance. Vor allem von Großbritannien ging die Tradition aus, das Wochenende auf Pferderennbahnen zu verbringen. Schon damals entstanden verschieden Wettformen: Nicht immer nur wurde auf das Siegerpferd gesetzt, auch der Einlauf der ersten drei oder Kombinationswetten waren bekannt. Damals dienten die Einnahmen aus den Wetten zur Finanzierung der Veranstaltungen. In Deutschland wurden im Jahr 1810 erstmals Galopprennen nach englischem Vorbild abgehalten. Ende des 19. Jahrhunderts drängte sich Fußball immer mehr in den Mittelbpunkt. Auch in dieser Sportart war Großbritannien Vorreiter: im Jahr 1921 wurde hier die Fußballwette eingeführt, bald folgte in Deutschland das noch heute bekannte Toto.

Sportwetten - online oder im Wettbüro?

In den Anfängen von Sportwetten war dieses Hobby ein soziales Event. Man ging auf die Pferderennbahn oder auf den Fußballplatz, nutzte die Zeit zum Fachsimpeln und zum Austausch mit Gleichgesinnten. Es gab keine andere Möglichkeit, als direkt vor Ort zu wetten. Mit der Gründung der ersten Buchmacher (1886 wurde das heute noch bekannte Unternehmen Ladbrokes in Großbritannien gegründet). Mit der Weiterentwicklung des Geschäfts war es Kunden möglich, Tipps auch per Post einzusenden. Später öffneten in großen Städten Wettbüros, wo man auf viele verschiedene Sportarten setzen konnte.

Im digitalen Zeitalter hat sich auch das Freizeitverhalten geändert. Online Sportwetten sind heute etwas Alltägliches. Das war nicht immer so, als in den 1990er Jahren die ersten Wettbüros online gingen, war diese Art Tipps abzugeben noch unüblich. Das Blatt hat sich mit fortschreitender Technik jedoch gewandelt. Heute nutzen Kunden Online Wettbüros und kommen dabei in den Genuss folgender Vorteile:


  • Online Wettbüros haben rund um die Uhr geöffnet, man kann auch in den frühen Morgenstunden, am Wochenende und in der Nacht Tipps abgeben
  • Das Angebot an Wetten ist unvergleichbar: Es stehen Events in vielen Kontinenten der Welt zur Auswahl
  • Die Anfahrt zum Wettbüro samt Parkplatzsuche entfällt.
  • Gut kommen bei Kunden auch die verschiedenen Zahlungsarten an.

Im Wettbüro hat man zwar Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, allerdings bieten auch soziale Netzwerke im Internet die Möglichkeit dazu. Das ist mit ein Grund, warum immer mehr Sportfans online ihre Wetten abgeben.

Das perfekte online Wettbüro finden

Bei der Fülle an Online Wettbüros, die heute am Markt sind, ist es gar nicht so einfach den Überblick zu bewahren. Eines der wichtigen Kriterien bei der Auswahl ist natürlich, dass die Lieblingssportart gut vertreten ist. Wer sich neu in einem online Wettbüro registrieren möchte, sollte sich für die Wahl Zeit nehmen und einige Anbieter vergleichen. Sie bieten nämlich attraktive Bonusprogramme, die zur Neukundengewinnung dienen. In den meisten Fällen gibt es ein Willkommensgeschenk, z.B. eine Verdopplung des ersten Einzahlungsbetrags auf das Spielerkonto.

Doch nicht nur wegen den Bonusprogrammen macht es Sinn, die Webseiten der online Wettbüros vor der Anmeldung unter die Lupe zu nehmen. Auch ein Blick auf das Impressum oder die allgemeinen Geschäftsbedingungen lohnt sich. Darin sollte nachzulesen sein, wer das Unternehmen führt und wo es registriert ist. Online Wettbüros suchen unter anderem in Gibraltar, Malta, Curacao oder der britischen Isle of Man um eine Lizenz an. Spieler haben den Vorteil, dass die lizenzierten online Wettbüros strengen Kontrollen durch die regionalen Aufsichtsbehörden unterliegen. So wird z.B. regelmäßig geprüft, ob bei Auszahlungen alles mit rechten Dingen zugeht. Außerdem sind für seriöse online Wettbüros Themen wie Spieler- und Datenschutz ein wichtiges Anliegen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten