Sonntag, 13. Dezember 2015

Rise of the Tomb Raider

Lara Croft ist wieder einmal zurück. Seit Sie 1996 zum ersten Mal in Erscheinung trat ist viel Zeit ins Land gegangen und viel hat sich in der Computerwelt verändert. Jetzt also erscheint mit "Rise of the Tomb Raider" der neuste, mittlerweile achte Teil der Serie. Was kann man von diesem Spiel erwarten?

Rise of Tomb Raider



Exklusiv für die Xbox


Zunächst ist das Spiel Besitzern einer Xbox One oder Xbox 360 vorbehalten. Damit erhofft man sich insgeheim offenbar die zuletzt eher bescheidenen Verkaufszahlen der Xbox One verbessern zu können, denn so ein Titel zieht natürlich, auch wenn die Blütezeit von Tomb Rider natürlich schon ein wenig in der Vergangenheit liegt. Vielleicht schafft es der neue Teil jedoch wieder neue Aufmerksamkeit auf die junge Grabräuberin zu lenken. Für die Playstation 4 wird der Titel voraussichtlich erst in einem Jahr verfügbar sein, eine PC Version soll im August nächsten Jahres folgen.

Freie brutale Spielwelt


Wer den vor zwei Jahren erschienenen Teil "Tomb Raider" gespielt hat wird sich ohne Probleme im Spiel zurechtfinden. Die Steuerung ist weitestgehend gleich geblieben aber an der Grafik hat sich einiges getan. So schön sah "Tomb Raider" tatsächlich noch nie aus. Wieder ist es eine frei begehbare Spielwelt, wieder kann man Fähigkeiten verbessern und aufbauen und wieder ist das Spiel oft brutaler als man vielleicht meinen könnte. Schon der erste Teil der Serie ließ die Protagonistin des Spiels oft ungewöhnlich drastische Tode sterben und dies wird im aktuellen Teil Konsequent weitergeführt.

Wenig Story viel Action


Leider ist die Story etwas hanebüchen aber auch das ist man ja gewohnt, sofern man schon andere Teile gespielt hat. Während bei den ersten Teilen mehr Rätsel im Vordergrund stand, ist es jetzt die Action, aber die Story steht noch immer an zweiter wenn nicht an dritter Stelle. Das ist aber gar nicht schlimm und tut dem Spiel keinen Abbruch. Die Spielwelt ist hingegen wunderbar detailliert gestaltet und das Spiel lässt sich gänzlich ohne Ruckler spielen.

Tomb Raider Base Camp
Das "Base Camp" spielt bei Rise of Tomb Raider eine wesentliche Rolle

Grob gesagt begibt man sich nach einem kurzem Abstecher nach Syrien (ja Syrien!!!) ins tiefste Sibirien um dort ein eine vergessene Stadt aufzufinden. Das man es wieder mal mit Gegnern wie Untoten zu tun bekommt mit denen man sich herumschlangen muss oder wahlweise auch eine Waffe benutzen kann, dürfte Fans nicht sonderlich überraschen, es wirkt nur manchmal unfreiwillig komisch.

Insgesamt ist Rise of the Tomb Raider aber ein amüsanter Titel voller Rätsel, Verstecke und Geheimnisse. Fans der Serie werden sicher nicht enttäuscht, ob das Spiel auch neue Fans binden kann bleibt abzusehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten