Montag, 11. Juni 2018

Fußball-WM 2018 - wer wird Weltmeister?


Nur noch wenige Tage, dann startet die diesjährige Fußball-WM 2018. Das Eröffnungsspiel findet am Donnerstag, den 14.06, zwischen dem Gastgeber Russland und Saudi Arabien in Moskau statt. Insbesondere deutsche Fans fiebern dem Ereignis entgegen, gilt es doch den Titel zu verteidigen. Nachdem die Teilnehmer und einzelnen Partien der Vorrunde schon länger feststehen, hat der Bundestrainer lange mit einer Entscheidung der Mannschaftsaufstellung zeit gelassen.


Die Mannschaft steht


Am Montag gab Joachim Löw den endgültigen Kader bekannt. Größte Überraschung dabei war, dass der als einflussreichster Jungspieler der Premier-League geltende Leroy Sané nicht nominiert wurde. Grund dafür wird wohl der schwache Auftritt bei der unrühmlichen 1:2 Niederlage beim Testspiel gegen Österreich am Samstag gewesen sein. Außerdem sind die Wackelkandidaten Bernd Leno, Jonathan Tah und Nils Petersen nicht mit von der Partie.

Somit fahren folgende Spieler mit nach Russland:

  • Manuel Neuer, Kevin Trapp und Marc-André ter Stegen im Tor,
  • Jerome Boateng, Matthias Ginter, Jonas Hector, Mats Hummels, Joshua Kimmich, Marvin Plattenhardt, Antonio Rüdiger und Niklas Süle in der Abwehr sowie
  • Julian Brandt, Mario Gomez, Leon Goretzka, Ilkay Gündigan, Sami Khedira, Julian Draxler, Toni Kroos, Timo Werner, Thomas Müller, Mesut Özil, Marco Reus und Sebastian Rudy im Mittelfeld / Sturm.
Insgesamt sind also neun Weltmeister von 2014 mit dabei und treten die Mission Titelverteidigung an und können ihre Erfahrung in das diesjährige Turnier mit einbringen.

Fußball und Wettfieber

Neben dem Fußballfieber ist nun auch wieder das Wettfieber ausgebrochen. Während die Deutschen wohl wieder vereint auf den Fanmeilen stehen und bei siegreichen Spielen im Autokorso durch die Innenstädte fahren, werden auch viele ihre Tipps in Form von Wetten bei den Buchmachern abgeben. Die Quoten stehen bereits fest und so mancher wird sich neben dem Gewinn einer Mannschaft auch über einen persönlichen Geldgewinn freuen können. Um möglichst viel von dem potentiellen Gewinn auch einzustreichen, lohnt sich das Wetten ohne Steuer, auch wenn in Deutschland grundsätzlich Wettsteuer anfällt.

Favoriten und Geheimtipps

Die größten Überraschungen im Vorfeld der eigentlichen WM waren wohl das Ausscheiden der Mitfavoriten Italien, Niederlande und Chile. Unter den 32 teilnehmenden Teams gilt jedoch nicht nur der Weltmeister aus 2014 als Favorit für den Titel. Auch Frankreich, Spanien, sowie die beiden südamerikanischen Nationen Brasilien und Argentinien werden als Weltmeister 2018 hoch gehandelt. Zum erweiterten Kreis der Favoriten gehören Belgien, England und Portugal, als Geheimtipps werden Kroatien Polen und Uruguay angesehen. Wer letztlich das "Rennen" macht, steht bekanntlich erst am Ende fest. Vielleicht wird es ja auch ein kompletter Außenseiter...

Wer auch immer den begehrten Pokal am 15. Juli in die Höhe halten wird, wir können uns auf eine spannende, hoffentlich friedliche Weltmeisterschaft freuen, in denen Nationen aus aller Welt um im sportlichen Wettkampf gegeneinander antreten und den Zuschauern mit Sicherheit einige Höhepunkte bieten werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten